Franz Bulldogge
Shares
Französische Bulldogge Wesen

Charakter der französischen Bulldogge

Shares

Die Französische Bulldogge: Wesen, Charakter und Eigenschaften

Wer sich einen Hund anschafft, tut gut daran, sich vorher genau zu überlegen, ob dieser Hund auch zu ihm und anderen Mitgliedern der Familie und den Wohnverhältnissen passt. Das gilt auch für die heute so beliebte französische Bulldogge.

Schaut man auf den Hundeseiten im Internet oder Fachbüchern über Hunde unter Suchbegriffen wie "Französische Bulldogge Charakter", "Französische Bulldogge Wesen" oder "Französische Bulldogge Eigenschaften" nach, dann findet man viele verschiedene Informationen über die komplexen Charaktereigenschaften dieser liebenswerten kleinen Hunde. Diese wichtigen Wesenszüge der französischen Bulldogge sollen hier im Einzelnen näher beleuchtet werden.

Zuchtbedingte Wesenszüge der französischen Bulldogge

Bevor du dir eine französische Bulldogge anschaffst, solltest du wissen, dass einige Eigenschaften dieser kleinen Hunde, die sie unter Begriffen wie "Französische Bulldogge Wesen" oder "Französische Bulldogge Charakter und Eigenschaften" finden, in erster Linie mit ihren zuchtbedingten körperlichen Merkmalen zu tun haben. Die kurze Nase macht nämlich manchen Bullis zu schaffen, was sich sowohl in Bezug auf die Ausdauer beim Sport als auch den Umgang mit Menschen oder anderen Hunden auswirkt.

Inzwischen wird bei Neuzüchtungen zwar bereits darauf hin gearbeitet, die Nase wieder etwas länger werden zu lassen, aber das wirkt sich zur Zeit noch nicht auf alle Exemplare, die Sie kaufen können, positiv aus. Wer gern weite Strecken joggt oder mit Hund und Fahrrad unterwegs sein möchte, ist deshalb nicht gut mit einer französischen Bulldogge beraten, sondern sollte sich lieber für eine andere Hunderasse entscheiden.

Durch die kurze Nase neigen viele französische Bulldoggen auch zum Röcheln und Schnaufen, was oft von Menschen und selbst anderen Hunden missverstanden wird, die dieses Röcheln als Knurren interpretieren. Natürlich ist das kein Knurren, denn französische Bulldoggen sind ausgesprochen freundliche Hunde. Dennoch ist es bei neuen Bekanntschaften deines Hundes mit Menschen und neuen Spielgefährten unter den Hunden immer gut, zu Anfang gut aufzupassen, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Die französische Bulldogge ist ein idealer Begleiter für schöne Spaziergänge

Wenn du statt extremer sportlicher Aktivitäten gemütliche lange Spaziergänge in einem angenehmen Tempo liebst, ist ein Bulli der ideale Begleithund für dich. Die Wesenszüge der französischen Bulldogge zeigen heute immer noch deutlich, dass ihre Vorfahren einmal als Begleithunde gezüchtet worden sind.

Die kleinen Hunde lieben Spaziergänge, die durchaus einmal zwei Stunden und mehr dauern dürfen. Sie brauchen diese ruhige Form dieser ausdauernden Bewegung auch häufig, um bis ins hohe Alter fit und gesund zu bleiben. Du solltest allerdings darauf achten, bei zu großer Hitze nicht zu forsch zu laufen, weil deine französische Bulldogge aufgrund ihrer kurzen Nase dann Probleme mit dem Atmen bekommen könnte. Lege an solchen Tagen lieber ab und zu eine Pause ein, vielleicht auf einer Parkbank oder dergleichen.

Die französische Bulldogge ist ein freundlicher Zeitgenosse

Wenn du dich genauer mit den Themen "Französische Bulldogge Charakter, Wesen und Eigenschaften" auseinandersetzt, wirst du schnell feststellen, dass du in der französischen Bulldogge genau den richtigen Kameraden hast, wenn du einen besonders freundlichen Hund suchst.

Diese Hunderasse eignet sich deshalb gut für alle Menschen, die unterwegs gern mit anderen Menschen und Hundebesitzern plaudern, die häufiger Besuch bekommen, der auch unangemeldet durch die offene Terrassentür hereinkommt oder die Kinder haben. Sie schlägt zwar an, denn wachsam ist dieser kleine Hund durchaus, bellt aber nicht extrem viel und begrüßt jeden freundlich. Schnell wird sie sehr zutraulich und findet so viele neue Freunde in ihrer Umgebung.

Die französische Bulldogge ist ein idealer Wohnungshund

Nicht jeder Mensch hat das Glück, draußen in der freien Natur ein Haus mit Grundstück zu besitzen oder mieten zu können. Allerdings gibt es auch unter den Menschen, die in einer Etagenwohnung leben, sehr viele Hundefreunde. Wer aus dieser Gruppe nach Suchbegriffen wie "Französische Bulldogge Wesen" oder "Französische Bulldogge Charakter" nachschaut, wird schnell feststellen, dass diese Hunderasse zu den optimalen Wohnungshunden gehört.

Das eher ruhige Wesen und die Eigenschaft, nicht extrem viel zu bellen, sondern allenfalls kurz anzuschlagen, wenn es an der Wohnungstür klingelt, wird dafür sorgen, dass es keine Probleme mit der Nachbarschaft gibt und alle Nachbarn den freundlichen kleinen Hund schnell ins Herz schließen.

Die kleinen freundlichen Hunde brauchen viel Nähe

Wichtig ist bei der Anschaffung einer französischen Bulldogge, sich darüber klar zu sein, dass diese Tiere sehr anhänglich sind und besonders viel Liebe und Zuwendung brauchen. Sie finden in jedem Bericht, der sich das Thema "Französische Bulldogge Wesen" vorgenommen hat, die Aussage, dass diese Tiere nicht in einen Zwinger gehören und auch nicht ständig stundenlang alleine gelassen werden dürfen.

Für Menschen, die aufgrund der Arbeit den ganzen Tag nicht zu Hause sind und auch niemand haben, der sich in dieser Zeit um den Hund kümmern kann, ist die französische Bulldogge nicht der passende Hund. Sie würden einsam sein und unter solchen Haltungsbedingungen elend verkümmern. Hast du Zeit genug für diesen liebenswerten Hund, wird das Tiere immer deine oder die Nähe der anderen Familienmitglieder suchen. Sie kommt gern einmal auf den Schoß, kuschelt sich mit in ihr Bett oder neben dir aufs Sofa und sitzt unter Ihren Füßen, wenn du am Schreibtisch arbeitest. Wenn du Hunde mit solchen Charaktereigenschaften magst, passt die französische Bulldogge gut zu dir.

Der Bulli beim Baden und Planschen

Um noch einmal auf die eher körperlichen Eigenschaften und Wesenszüge einer französischen Bulldogge zurückzukommen, soll hier auch angesprochen werden, was du bei einer französischen Bulldogge in Bezug auf das Wasser beachten solltest.

Die Tiere baden oft gern, sind aber keine ausdauernden Schwimmer. Sei deshalb bitte vorsichtig damit, die kleinen Hunde mit ihren kurzen Beinen beim Spiel zu weit in tiefes oder gar heftig fließendes Gewässer zu schicken. Es könnte sonst gefährlich werden. Suche lieber flache Stellen aus, wo deine französische Bulldogge unter Umständen mit Begeisterung planschen wird und selbst entscheiden kann, ob sie auch ein kleines Stück schwimmen möchte.

Die französische Bulldogge und andere Haustiere

Nur sehr selten und wenn sie lange das einzige Haustier gewesen sind, neigen französische Bulldoggen bei der Neuanschaffung eines anderen Haustiers zu Eifersucht. Normalerweise sind die kleinen freundlichen Hunde gegenüber anderen Tieren im Haushalt genauso verträglich wie gegenüber anderen Hunden und gegenüber Menschen. Sie sind eben ideale Familienhunde.

Noch eine abschließende Bemerkung

Die französische Bulldogge ist vom Wesen her nicht wie beispielsweise ein Schäferhund, den man leicht dressieren kann. Die kleinen Hunde sind von Natur aus freundlich, aber sie denken gern selbst mit und lassen sich nicht so leicht dressieren wie manche andere Rassen. Das heißt nicht, dass sie nicht sehr intelligent und lernfähig sind, das genaue Gegenteil ist der Fall. Wenn Sie diese Eigenschaften mögen, haben Sie in der kleinen Minibulldogge den idealen Begleiter gefunden.

About the Author Franz Bulldogge

Franz Bulldogge ist Experte für französische Bulldoggen. Er liebt Bulldoggen und redet gerne über sie. Deswegen freut er sich, mit euch in Kontakt zu kommen und über sein Lieblingsthema zu plaudern.

follow me on: